28 Aug – 04 Sept 2021

Die Jazzstadt bekommt ihr Festival

Kaum eine Stadt in Europa schaut auf eine so weit zurückreichende Jazzgeschichte und schöpft aktuell so aus dem Vollen wie Köln. Was vielen Kölner*innen, Musiker*innen natürlich ebenso wie der Fachpresse schon lange klar ist, wird mit der neuen Cologne Jazzweek noch einmal unterstrichen: Köln ist eine Jazzstadt von internationalem Ruf.
Seit mehr als 60 Jahren gehen von der umtriebigen Szene am Rhein (jazz-)musikalische Impulse und kulturpolitische Initiativen aus, die maßgeblich zur Entwicklung des deutschen und europäischen Jazz beigetragen haben. 

Spätsommer 2021: ­Eine ganze Woche lang wird in Köln der jazzmusikalische Ausnahmezustand herrschen. Spielstätten, Clubs, der WDR und der Deutschlandfunk plus eine Open-Air-Location am Ebertplatz werden die Festival-Bühnen für viele Bands mit ihren Musiker*innen sein, um mit den Bürger*innen der Stadt zum ersten Mal der Cologne Jazzweek zu erleben und zu feiern. 

Die Kölner Jazzszene präsentiert im internationalen Austausch die Diversität, Vitalität und Vielfalt des Jazz: Eine ganze Stadt wird zum Forum für internationale, deutsche und Kölner Musiker*innen. 

Kölner Jazzkonferenz e.V. / Jazzstadt UG

Im Frühjahr 2020 gründet die Kölner Jazzkonferenz e.V. als politische Interessenvertretung der Kölner Jazzszene die Jazzstadt UG als Träger und ausführenden Veranstalter der Cologne Jazzweek.

Die Gesellschaft ist mit Fördermitteln der Stadt Köln ausgestattet, um ein internationales Kölner Jazzfestival zu realisieren. Das Team um Geschäftsführer Janning Trumann hat kürzlich mit der Planung begonnen und die Arbeit am Projekt Cologne Jazzweek 2021 aufgenommen.

Dem künstlerischen Kuratorium gehören an: Friederike Darius, Thomas Gläßer, Gareth Lubbe, Janning Trumann und Rebekka Ziegler

Newsletter

Follow Us

Förderer

Medienpartner