19.08.2022 22:00 Uhr

Gerald Clayton Solo (2. Konzert)

Gerald Claytons Vater John ist in Köln bekannt. Schon oft wurde der afroamerikanische Bassist, Komponist und Arrangeur zur WDR Big Band eingeladen, wenn es für dieses renommierte Rundfunk-Jazzorchester darum ging, so authentisch zu swingen wie die Altvorderen im Jazz aus den USA. Geboren wurde Gerald Clayton 1984 im holländischen Utrecht, als sein Vater als Bassist beim Amsterdams Philharmonisch Orkest angestellt war. Aufgewachsen ist Clayton jedoch an der amerikanischen Westküste in der Nähe von Los Angeles. Als Kind begann er, klassisches Klavier zu lernen, später stieg er auf Jazz-Piano um. Er studierte Jazzklavier sowohl an der USC Thornton School of Music in Los Angeles bei Billy Child als auch an der renommierten Manhattan School of Music in New York bei Kenny Barron.

Schon in der Zeit war er Pianist in den verschiedenen Gruppen seines Vaters – wie beispielsweise dem Clayton/Hamilton Orchestra oder der Familienband The Clayton Brothers. Seit 2013 arbeitet Clayton mit dem Saxofonisten Charles Lloyd und spielte regelmäßig mit dem 2018 gestorbenen Trompeter Roy Hargrove zusammen. Als Pianist hat er eine eigene harmonische Handschrift entwickelt, um trittsicher durch das Grenzgebiet von Jazztradition und -moderne wandern zu können. „All seine Stücke haben einen lyrischen und ätherischen Ansatz und sind schwer greifbar, geschmeidig, leichtfüßig, Zen-artig, sehr artikuliert und so faszinierend, dass sie einen in ihren Bann ziehen und die Seele umfangen“, schrieb der Kritiker Michael Nastos über Clayton. Mittlerweile veröffentlicht Clayton seine Alben bei Blue Note Records, zuletzt erschien dort „Bells And Sands“, auf dem er sich unter anderem mit dem katalanischen Komponisten Federico Mompou beschäftigte.

Besetzung

Gerald Clayton – p, compos.

Spielstätte
Loft

Tickets

Festivalticket
ab 118 €
zzgl. Gebühren
Exklusives Festivalticket in limiterter Auflage von 100 Stück! Mit dem Festivalticket können alle Konzerte der CJW erlebt werden.
Einzel- und Tagestickets
ab 12 €
zzgl. Gebühren
Festivalstimmung kommt auf, sowohl Einzel als auch Kombi/Tagestickets sind nach dem Pandemiejahr 2021 nun auch bei uns erhältlich. Kombitickets sind besonders für die Ehrenfeldnacht am 18.8. und am 19.8. zu empfehlen.

Follow Us